Archiv der Kategorie: aktuelles

Kleines Freischießen der Hildesheimer Schützengesellschaft von 1367

Am Dienstag nach Pfingsten (so die Tradition seit 1367) werden bei der HSG von 1367 die Dekorationen des „Kleinen Freischießen“ ausgeschossen.
Es wurden je 5 Schuss auf die Wertungsscheiben geschossen. 2-mal auf 50 Meter und 1-mal auf 100 Meter.
Die beste Zehn von allen 3 Hauptscheiben wurde gewertet.
Sieger wurde in einem knappen Entscheid, mit einem 114,63 Teiler, Ansgar Lehne und bekam sowohl die große Dekoration (gestiftet 1967 von Anna Schafhausen anlässlich der 600 Jahrfeier der Hildesheimer Schützengesellschaft), als auch die kleine Dekoration (gestiftet von Franz Stollberg).
Sieger auf der Festscheibe Deutschland mit einem 146,49 Teiler und knapp geschlagen wurde Heinz Lenz und spannend wurde es dann auf 100 Meter, wo Andreas Spieckermann mit einem 188,7 Teiler ziemlich genau in die Mitte der Scheibe traf und fast noch gewonnen hätte.
Wie es die Tradition verlangt, wurde anschließend mit den Schützenbrüdern im Schützenhaus ordentlich gefeiert. Freuen wir uns schon jetzt auf das Hildesheimer Schützenfest vom 20.-23.Juni 2024 auf dem Hildesheimer Volksfestplatz.

Vorsitzender der HSG, Hagen Heuer, mit den Siegern des „Kleinen Freischießen“ – Heinz Lenz, Ansgar Lehne und Andreas Spieckermann.

Buke

Gute Laune bei den teilnehmenden Schützen bei allerbestem Frühlingswetter!

24 Jagdschützen der Hildesheimer Schützengesellschaft von 1367 in Buke!

Nachdem unser langjähriger Leiter der Jagdgruppe der HSG, Andreas Marschler das Zepter in jüngere Hände gelegt hat, (Seit Anfang des Jahres ist Jonas Meyer sein Nachfolger) klappte es auf Anhieb auch mit dem Wetter. Wie in jedem Jahr, waren die Jagd- und Tontaubenschützen
der HSG in Buke in Westfalen, um auf dem dortigen Schießstand der Landesjägerschaft von NRW mit der Flinte auf einem Jagdparcours Tontauben (Wurfscheiben) zu schießen. Immer im April, zum Beginn der Jagdsaison, wird hier das Schießen unter realistischen Bedingungen
geübt. Diese Möglichkeit bietet sich leider in unserem Landkreis nicht. In diesem Jahr hatten sich 24 Schützen zu der Fahrt nach Buke angemeldet. Nach der zweistündigen Anfahrt und einem zünftigen Frühstück wurden drei Stunden lang in drei Gruppen in Begleitung von drei örtlichen Trainern sehr erfolgreich auf die fliegenden Ziele geschossen.

Schießgruppe I – Andreas Marschler, Lukas und Jonas Meyer, Udo Willkomm, Heinz Lenz, Alfred Kellner, Franz Stollberg und Ansgar Lehne
Freddy und Franz mit unserem Schießtrainer
auf die schnellen „Mini-Tauben“…
…und hier auf die flinken „Kaninchen“!

Weil es ein Bewegungsschießen auf pfeilschnelle Ziele ist, unterscheidet sich dieses Schießen ganz wesentlich von den üblichen bekannten Schießen. Es erfordert große Konzentration und schnellste Reaktion des Schützen. Nach dem anstrengenden, aber sehr geselligen Tag bei wunderschönem Sonnenschein, gab es dann noch ein gemeinsames Kaffeetrinken im örtlichen Hofcafé und einen harmonischen Ausklang in der Grillhütte der HSG von 1367.

Der Termin für das nächste Jahr 05.04.2025
– wurde direkt wieder gebucht!

Osterschießen

bei der „Hildesheimer Schützengesellschaft von 1367“

Jedes Jahr, am Montag vor Ostern, findet bei der Hildesheimer Schützengesellschaft von 1367, das traditionelle Osterschießen statt. Hier ging es wieder um gestiftete Osterkörbe.


Über 20 Schützenbrüder trafen sich, um sich vor den Scheiben zu messen. Die Schützen schießen auf 50 Meter mit dem Kleinkalibergewehr stehend aufgelegt zwei 5er Serien.
Die Reihenfolge in der Wertung ergibt sich im Wechsel aus dem besten Einzelschuss (Teiler) und dem besten Gesamtergebnis (Ringzahl).

Den besten Einzelschuss und damit Sieger des Osterschießens, errang Kai-Uwe Wulf-Sterr mit einem 90 Teiler vor Alfred Kellner mit 51,7 Ringen, Lucas Meyer mit einem 113 Teiler, Ansgar Lehne mit 51,6 Ringen, Klemens Danielzik mit einem 155 Teiler, Andreas Spieckermann mit 50,2 Ringen, Andreas Marschler mit einem 225 Teiler, Franz Stollberg mit 49,9 Ringen, Gerhard Mikutta mit einem 278 Teiler, Amelie Bernsdorf mit 49,7 Ringen, Marcel Stollberg Schmidt mit einem 281 Teiler und Hagen Heuer mit 48,7 Ringen.

Der Abend klang bei Speis und Trank in fröhlicher Runde aus. Freuen wir uns auf das kommende Osterfeuer bei der HSG und das Jagd-Parcours-Schießen in Buke am 6.April.

Die Sieger des Osterschießens 2024 von links vorn: Sieger Kai-Uwe Wulf-Sterr, Marcel Stollberg Schmidt, Amelie Bernsdorf, Franz Stollberg, Klemens Danielzik, Andreas Spieckermann, Ansgar Lehne, Lucas Meyer, Gerhard Mikutta, Alfred Kellner, Hagen Heuer und Andreas Marschler